August 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
   
   

   

Bericht zur 35. Jahreshauptversammlung

Die diesjährige Versammlung fand im Gasthof Ritter, am 29.01. statt. Nach der musikalischen Begrüßung und dem Gedenken an die im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder folgten die Berichte des 1. Vorstandes, des Schriftführers, der Jugendleiterin, des Dirigenten und der Kassiererin. Josef Engel erwähnte die größeren Veranstaltungen in 2015, wie das Nikolauskonzert, unser Sommerfest, das Kreismusikfest in Westerheim, die Konzertreise nach Brüssel und die Wanderung im Biosphärengebiet Münsingen. Die Ausbildung unseres Musikernachwuchses kann zum größten Teil aus den eigenen Reihen bewältigt werden. Aktuell haben wir 274 Mitglieder, 74 aktive Musiker davon sind 18 unter 18 Jahre und 56 gleich 18 Jahre bzw. darüber. Die Frage, die sich der Verein künftig stellen muss ist wie seine Attraktivität erhalten werden kann? Jürgen Schneider berichtete von 14 Veranstaltungen mit 51 Proben. Monika Essert nannte 26 Kinder, die aktuell in der Ausbildung sind. Trotz der leicht rückläufigen Tendenz konnten im vergangenen Jahr 10 Kinder neu begeistert werden. Die Eltern und Kinder seien mit den Ausbildern zufrieden. Die D1-Prüfung kann ab 12 Jahren abgelegt werden, ob dieses Jahr der sehr ausbildungsintensive Lehrgang stattfinden kann hängt von der Entwicklung der Kinder ab. Auch soll wieder ein Jugendausflug angeboten werden. Günther Klieber dankte allen Helfern und Vereinsverantwortlichen für die sehr gute und stabile Zusammenarbeit und lobte auch die Kameradschaft in der Kapelle. Jedoch stellt er sich nach nun 33 Jahren die Frage ob es an der Zeit wäre einem anderen Platz zu machen. Seine Musikauswahl erfolgt nach dem Geschmack des Publikums und dem Können der Kapelle. Für 2016 ist mehr Verantwortung und Engagement der Musiker für den Verein wünschenswert, was eine regelmäßige Teilnahme an den Proben und Auftritten bedeutet. Ebenso sollte auch die zur Verfügung gestellte Uniform einheitlich getragen werden. Romy Buchenscheit nannte die erfreuliche Erholung der Finanzen. Im letzten Jahr wurden 23,7 t Altpapier gesammelt.
Die Kassenprüfung wurde von Anton Kaifler und Josef Buchenscheit durchgeführt. Die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte einstimmig.
Der 2. Vorstand Winfried Walter und der Schriftführer Jürgen Schneider gaben ihr Amt ab. Wir danken ihnen sehr für 15 Jahre aktive Vereinstätigkeit. Einstimmig zum 2. Vorstand wurde Julian Fischer und als Schriftführerin Melanie Rieger gewählt. Ebenfalls einstimmig wiedergewählt wurden die Beiräte: Stefanie Klapproth, Roland Kaifler, Daniel Strele, Manuel Walter, Stefan Buck. Helmut Kaifler wurde einstimmig neu als Beirat gewählt.
Einen kleinen Preis für eine Anwesenheit von über 90% erhielten Günther Klieber und Michaela Essert.

Stefan Buck

   
© Blasmusik Gögglingen-Donaustetten e.V.