September 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
   
   
   

Es fanden sich 33 Mitglieder in der Riedlenhalle zusammen, um unter Einhaltung der Coronaauflagen endlich die Versammlung abhalten zu können. Bei Vorstand Josef Engel gingen keine Anträge ein. Er berichtete zum 01.01.2021 von 262 Mitgliedern davon 68 Musiker, mit einem Median von 60 bzw. 29,5 Jahren. Durch die Coronamaßnahmen im März 2020 wurde sämtlicher Proben- und Unterrichtsbetrieb eingestellt sowie alle Auftritte abgesagt. Vier Beiratssitzungen und eine Hauptversammlung waren noch möglich, die Aufgabe war den Probebetrieb irgendwie aufrecht zu erhalten. Aufgrund der Lockerungen konnte nach Pfingsten wieder mit Gesamtproben im Freien begonnen werden. Da wir uns wieder der Öffentlichkeit präsentieren mussten, konnte und wurde eine Serenade im Oktober veranstaltet. Josef Engel wird für eine Wiederwahl in 2021 nicht mehr zur Verfügung stehen. Zum Nachwuchswerbeabend im September war kein Interessent erschienen. Allgemein ist es im gesamten Verband schwer Nachwuchs zu finden. Er dankte seinem Vorgänger, unserem Ehrenvorstand Alfons Rief und unserem ehemaligen Dirigenten Günther Klieber.

Die Jugendleiterin Monika Essert berichtete von 17 Jugendlichen in Ausbildung, davon spielen 11 im Jugendorchester. Online zu Unterrichten wurde versucht um den Kontakt zu den Schülern zu halten, jedoch ist es in keinster Weise Ersatz für den Präsenzunterricht. Vier Schüler können für die D1-Prüfung vorbereitet werden.

Unser Dirigent Peter Mang dankte allen Musikern für ihren Einsatz bis zur Unterbrechung. Nach seiner Einschätzung wäre das abgesagte Frühjahrskonzert gut geworden, aber es ist ja nur verschoben worden… Der Leistungsstand ist zum Glück nicht eingebrochen und auf dem Niveau geblieben. Lob für Floriane, Eva und Amelie, die an den Proben für das Jugend- und große Orchester teilnehmen. Auch Karl-Heinz nimmt nach Kräften teil. In diesem Jahr gab es keine Auszeichnungen für die Musiker mit den höchsten Anwesenheiten, da manche aus Sorge vor einer Ansteckung nicht teilnahmen, was selbstverständlich zu respektieren war. Er dankte Josef für seine Unterstützung, die gute Zusammenarbeit und seine Gelassenheit.

Sophie Schwenk unsere Kassierin berichtete von einem nicht ganz schlechten Jahr. Der Umsatz war zwar nur halb so hoch, aber glücklicherweise konnten die Ausgaben reduziert werden und es standen auch Zuschüsse zur Verfügung. In der Altpapiersammlung konnten 22,78 t gesammelt werden.

Die Kassenprüfung wurde von Stefanie Klapproth und Dana Häussler in Stichproben durchgeführt. Dana bescheinigte eine tadellose Kassenführung.

Die Moderation der Entlastung machte Frau Emmenecker. Diese wurde einstimmig und ohne Enthaltungen bestimmt. Sie und der Ortschaftsrat dankten ebenfalls Josef für seine Hilfe bei der Interpretation des variablen und verwirrenden Coronaregelwerks, seiner Gelassenheit und der Förderung des Musikvereins. Sie freue sich besonders, dass wir wieder „da“ sind und sicherte uns ihre Unterstützung zu.

Die Wahlen wurden vom zweiten Vorstand Julian Fischer durchgeführt. Einzeln gewählt, für jeweils zwei Jahre, wurden der erste Vorstand, der Kassier und der Jugendleiter sowie im Block die Beiräte Cornelia Lang-Häge, Monika Essert und Michaela Essert. Als neuer Vorstand wurde Markus Sommer vorgeschlagen. Eine weitere Bewerbung konnte nicht gefunden werden. Er wurde einstimmig ohne Enthaltungen gewählt. Sophie stellte sich zur Wiederwahl als Kassierin, auch hier gab es keinen weiteren Kandidaten. Sie wurde ebenfalls einstimmig ohne Enthaltungen wiedergewählt. Da Monika als Jugendleiterin sich nicht mehr zur Verfügung stellte wurde Rebecca Knittel vorgeschlagen. Es fand sich kein weiterer Vorschlag. Rebecca wurde einstimmig ohne Enthaltungen gewählt. Die drei Beiräte stellten sich ebenfalls der Wiederwahl und wurden einstimmig und ohne Enthaltungen wiedergewählt.

Für seine langjährige und ehrenamtliche Tätigkeit dankten wir Josef ganz herzlich und würdigten sein Tun mit einem langanhaltenden stehenden Beifall und einer kleinen Aufmerksamkeit. Auch unserer scheidenden Jugendleiterin Monika dankten wir ganz herzlich für die verbrachten Jahre im Dienste der Ausbildung unseres Nachwuchses.

Für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft erhielt Dana die Ehrennadel in Silber.

Zum Abschluss dankte Josef Engel Frau Emmenecker und unserem Hausmeister Bertram Kufner für ihren Einsatz und Unterstützung für den Verein. Der Schlussappell war: Lasst es so harmonisch weitergehen!

   
© Blasmusik Gögglingen-Donaustetten e.V.